Schallsignale Binnenschifffahrt:
    -1 langer Ton: „Achtung"
      .  1 kurzer Ton: „Ich richte meinen Kurs nach Steuerbord”
    ..   2 kurze Töne: „Ich richte meinen Kurs nach Backbord”
   ...   3 kurze Töne: “Meine Maschine geht rückwärts”
  ....   4 kurze Töne: “Ich bin manövrierunfähig”
..........   Mehr als 5 kurze Töne: “Kollisionsgefahr!”
--------   Folge langer Töne: NOTSIGNAL
oo oo oo   Gruppe von Glockenschlägen: NOTSIGNAL

Die Schallzeichen der Großschifffahrt für das Wenden über Backbord- oder Steuerbordbug:
   -.   1 langer, 1 kurzer Ton: “Ich wende über Steuerbord!”
  -..   1 langer, 2 kurze Töne: “Ich wende über Backbord!”

Zeichen bei der Einfahrt in und der Ausfahrt aus Häfen und Nebenwasserstraßen:

---.   3 lang, 1 kurz :”Ich will Kurs nach Steuerbord richten!”
---..   3 lang, 2 kurz: “Ich will Kurs nach Backbord richten!”
---    3 lang: “Ich will überqueren!”

Seeschifffahrt:

-  Achtung!
-....   Warnsignal

Kursänderung:

.   1 kurz: “Ich ändere Kurs nach Steuerbord”
..   2 kurz: ”Ich ändere Kurs nach Backbord”
...   3 kurz: “Meine Maschine geht rückwärts!”

Aufforderungssignale:

.....  “Bitte Ausweichpflicht nachkommen!”
. - ..   “Anhalten!”

Signale bei schlechter Sicht:

-   Maschinenfahrzeug in Fahrt durchs Wasser (mindestens alle 2 Minuten!)
--  Maschinenfahrzeug in Fahrt, keine Fahrt durchs Wasser (mindestens alle 2 Minuten)
-..  manövrierunfähig / tiefgangsbehindert / Schlepper / Schubschiff / Segelschiff in Fahrt / Fischendes Fahrzeug / manövrierbehindert in Fahrt oder vor Anker  (mindestens alle 2 Minuten)
- ...  letztes bemanntes Fahrzeug eines Schleppzuges (mindestens alle 2 Minuten)
ó  Glocke: Ankerlieger unter 100 m Länge (mindestens 1x pro Minute)
ó Ó  Glocke-Gong: Ankerlieger über 100m Länge (mindestens 1x pro Minute)
. - .  Warnsignal eines Ankerliegers


Ankerliegen im Nebel auf Seeschifffahrtsstraßen

Ein Fahrzeug vor Anker muß bei verminderter Sicht mindestens jede Minute etwa 5 Sekunden lang die Glocke rasch läuten. Ein Fahrzeug von weniger als 12 m Länge braucht das obenerwähnte Signal nicht zu geben, muß aber dann mindestens alle 2 Minuten ein anderes kräftiges Schallsignal geben. Auf Seeschifffahrtsstraßen muß ein Fahrzeug von 12 und mehr Metern Länge mit baumustergeprüften und vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie zugelassenen Schallsignalanlagen (Pfeife und Glocke) ausgerüstet sein.

Überholsignale:

--.   “ Ich will an Ihrer Steuerbordseite überholen”
--..   “Ich will an Ihrer Backbordseite überholen”
-.-.   Zustimmung des zu überholenden Fahrzeuges zum Überholen

“Bleib-weg-Signal” Binnen und See:

.-  Brand- und Explosionsgefahr! Abstand halten!!!(5x in Folge mit 2 sek Pause, solange erforderlich)

---zur nächsten Seite (Sicherheit)--

segelnetz.de - Der Server für Wassersport und Reise!