Ladeleistung nicht ausreichend?

Das könnte ganz einfach an einer zu niedrigen Motordrehzahl liegen. Z.B. die an den meisten Volvo-Penta-Motoren montierte Valeo Lichtmaschine liefert ihre volle Leistung von 60 Ampere erst ab einer Drehzahl von 6000 UPM an der Lichtmaschinenwelle. Die Übersetzung liegt meist bei etwa 1:2. Höhere Übersetzungen werden wegen der Gefahr von Überdrehzahlen vermieden... (Wenn Ihre Lima eine Drehzahl
von 12 000 UPM aushält, können Sie 1:3 übersetzen..)
Das heißt, Sie erreichen die 60 Ampere erst bei einer Motordrehzahl von ca. 3000 UPM ! Fahren Sie langsamer, sinkt die Ladeleistung rapide. Bei Standgas dreht ein Schiffsdiesel gerade mal mit 750 bis 800 UPM. Die Lichtmaschine  leistet bei dann 1600 UPM nur noch 15 bis maximal 20 Ampere.

Fazit: Wenn Sie leere Batterien schnell aufladen wollen, fahren Sie eine Weile Vollgas. Sonst dauert`s eben reichlich länger, bis die Batterie wieder voll ist.

Andere Mittel:

  • Solarpanels, die es inzwischen sogar in flexibler Ausführung gibt. Vorteil: Auch in windstillen Buchten und Häfen gute Leistung. Geräuschlos.
Installieren Sie mindestens 50W Peak! Sonst haben Sie kaum Freude an dieser Technik.

  • Windgeneratoren, die es in verschiedenen Größen gibt.
Auf See kann gute Leistung herausgeholt werden. Im Hafen leider seltener. Achten Sie auf leisen Lauf (Aufhängung akustisch vom Rumpf abkoppeln!) Sonst nerven die Dinger...

  • Stirling-Generator, wenn Sie auch Wärme brauchen können (Nordsee, Ostsee, Atlantik...)
    Das neueste erhältliche Gerät (hallo Händler! Hier könnte Ihr Link stehen..!) erzeugt 560 Watt elektrische Leistung bei einer gleichzeitigen Wärmeleistung von ca.5 kW, die zur Warmwasserbereitung und/ oder Bootsheizung verwendet werden kann. Das Ding läuft auf Diesel (ca. 5-8l / Tag) und ist fast geräuschlos!!! High -Tech, aber nicht billig. Auf kleineren Luxusyachten oft schon Serie.

 

.

segelnetz.de - Der Server für Wassersport und Reise!